Programmierleser

Programmierleser / Programmierterminal

Der Programmierleser ist eine Einheit aus Türcontroller TCK und Wandleser. Bei Vorhalten eines Transponders werden über den Programmierleser zeitlich begrenzte ( 24 Stunden ) geltende Berechtigungen auf den Transponder geschrieben.

Schema Funktion der Programmierleser
Programmierleser VoxioE
Programmierleser VoxioTV
Programmierleser VoxioT

Leistungsmerkmale

Produkte
Der Programmierleser ist eine Einheit aus Türcontroller TCK und Wandleser.
Es können jeweils 2 Programmierleser an einen TCK angeschlossen werden.
Der TCK benötigt außer der Stromversorgung einen LAN-Anschluss. Die Programmierleser werden über BUS-Leitungen mit dem TCK verbunden.
Bei Vorhalen eines Transponders vor einen Programmierleser wird eine zeitlich begrenzte Berechtigung ( i.d.R. 24 Stunden ) auf den Transponder geschrieben.
Danach ist der Transponder für diese Zeit – z.B. 24 Stunden – an den entsprechenden Offline-Schließeinheiten berechtigt.
Dieses System vereinfacht das Sperren verlorengegangener Transponder.
Identifikation
Durch passive Transponder nach den Standards Mifare Desfire
Die passiven Transponder benötigen keine Batterien und es gibt sie in verschiedensten Ausführungen, z.B. als Schlüsselanhänger oder im ISO-Karten Format.
Bauformen und Varianten
Alle hier gezeigte Wandleser sind als Programmierleser einsetzbar.
Damit gibt es Unterputz und Aufputzvarianten sowie IP66 – Varianten für den Außeneinsatz.
Verwendung
Angewendet werden diese Systeme als Gesamtlösung oder intergriert in eine Online-Zutrittskontrolle.
Der Vorteil liegt darin, dass Transponder programmiert werden können, ohne dass sie physisch an einer zentralen Stelle vorliegen müssen.
So ist das Handling z.B. bei verlorenen Transpondern in komplexen Systemen einfacher oder das Berechtigen von Transpondern in kleinteiligen Zweigbetriebsstrukturen enfacher.